Wechsel der gesetzlichen Krankenkasse


Kündigungsfrist

Die Mitgliedschaft in einer Krankenkasse kann jederzeit bis zum Ende des übernächsten Monats gekündigt werden.
Das heißt wenn Sie am 15. Dezember kündigen würden, wäre Ihre Mitgliedschaft am 31.Januar beendet.
Ihre alte Krankenkasse ist verpflichtet, spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Kündigung Ihnen eine Bestätigung zu schicken. Ohne diese Bestätigung, können Sie keine neue Mitgliedschaft in Ihrer neu gewählten Krankenkasse beantragen.

 


 

Zwei Monate Zeit

 
Wer seine alte Krankenkasse gekündigt hat, muss sich binnen zwei Monaten eine neue Kasse suchen.
Hierbei gilt zu beachten, das Ihre alte Kasse sie nicht wieder als Mitglied aufnehmen muss.
Als gesetzlich Versicherter hat man dann nur noch die Möglichkeit, sich eine Private Krankenversicherung zu suchen.

 

 


 

Die Bindungszeit

Bei einem Wechsel in eine neue Krankenkasse muss der Versicherte, egal ob Freiwillig- oder Pflichtversichert 18 Monate versichert bleiben.
Vorher dürfen Sie nicht noch mal wechseln.
Die Ausnahme: Bei einer Beitragserhöhungen hat der Versicherte immer ein Sonderkündigungsrecht.

 

 


Sonderkündigungsrecht

Wenn eine Kasse ihre Beiträge erhöht (egal aus welchem Grund), dann hat der Versicherte immer ein Sonderkündigungsrecht. Eine Kündigung kann dann spätestens bis zum Ende des Folgemonats, indem die Beitragserhöhung stattgefunden hat, erfolgen.
Sie haben dann zwei Monate Zeit sich einer neuen Krankenkasse anzuschließen. 

 


Auswahl der Krankenkasse

Als Pflichtversicherter können Sie zwischen Betriebskrankenkassen, Ersatzkassen, Ortskrankenkassen und Innungskrankenkassen wählen. Innungskrankenkassen könne Sie allerdings nur beitreten, wenn es deren Satzung zulässt.

 


 

 

Erstattung

Alle gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet rund 95 Prozent der Leistungen zu erstatten. Diese beinhalten: Arztbesuche, stationäre Krankenhausaufenthalte und rezeptpflichtige Medikamente.
Unterschiede gibt es allerdings beim Service (Öffnungszeiten, Erreichbarkeit) und welche Zusatzleistungen erstattet werden. Insbesondere Kassenpatienten, mit besonderen Anforderungen und Wünschen müssen hier genau hinschauen welche Leistungen erstattet werden.